Bergtouren in der Umgebung von Kandersteg

Dieses Jahr geht es wieder ins Berner Oberland. Auf Peters Vorschlag hin, habe ich in der Umgebung von Kandersteg nach interessanten Bergzielen gesucht. Eventuell könnte man danach noch auf die andere Seite fahren, um auf einen Viertausender, wie das Aletschhorn, zu steigen. Eigentlich ist das Wetter in Kandersteg eher etwas unfreundlich. Doch die folgende Woche zeigt sich mit aussergewöhnlich sonnigen, stabilem Sommerwetter. Das gilt es aus zu nutzen. Kurzfristig hat Claudia ihre Teilnahme angemeldet. Da sie sich vor gerade mal 8 Wochen einen Bänderriss zugezogen hat, wird nun gehörig getapet, um den Fuß bei den zu erwartenden Belastungen gut zu stabilisieren. Mein Bänderriss liegt jetzt 11 Monate zurück und ich bin gespannt, ob mein Fuß bei den kommenden Touren durchhält. Im Bedarfsfall würde ich ihn dann auch tapen.

Die Besteigung des Äusseren Fisistocks 2946m erscheint mir als Eingehtour von der Doldenhornhütte gut geeignet zu sein. Ein Highlight ist der 100m lange Klettersteig zur Überwindung der 80m Felsmauer zum Bibergpass auf 2785m. Durch diesen Klettersteig wird aus einer T4 eine T5 Wanderung.

Als erste große Bergtour geht es auf das Doldenhorn. Claudia legt einen Ruhetag ein. Peter und ich machen uns 3:50 Uhr an den 1800 Höhenmeter Aufstieg zum Gipfel. Von der Fründenhütte über den aber anspruchsvolleren Gallet Grat sind es nur 1100 Höhenmeter.

Berner Oberland 2012

Ein Bergführer mit einer Dame in mittlerem Alter ist schon etwas früher los. Beide legen ein gehöriges Tempo vor. Wir habe der Dame aus Zermatt den Eispickel von Claudia geborgt, da sie den ihren vergessen hatte.