Bergsteigen in der Atacama, Chile 2010

Im Dezember 2010 unternehmen Holger und ich Bergtouren in Chile in der Atacama. Am 29. November fahren wir mit dem Zug von Hannover nach Düsseldorf und fliegen mit Iberia von hier über Madrid  nach Santiago de Chile. Am 28.11, Sonntag Nachmittag geht es in Santiago mit dem Pullmannbus weiter nach Arica, wo wir am Montag Abend ankommen und in einem kleinen Hotel am Busbahnhof übernachten. Am Dienstag,  30. November, treffen wir uns am Vormittag am Busterminal mit unserem Autovermieter George. Mit dem Mietwagen geht es zum Lider Supermarkt zum Einkaufen und Mittagessen. Danach startet unsere Tour zuerst bis Putre auf 3300m Höhe. Hier quartieren wir uns in der sehr konfortablen Chakana Mountain Lodge ein.

Bergsteigen in der Atacama, Chile 2010

 

Das Video zeigt unsere Unternehmungen im Zusammenhang der Höhenanpassung. Die Besteigung des ersten Sechtausenders Guallatiri müssen wir wegen schlechten Wetters abbrechen. Anschließend besteigen wir den Volcan Ollagüe 5875m. Weiter geht es zum Aucanquilcha 6176m. Auf dem Gipfel haben wir geschätzte 20 °C. Nun fahren wir zu den Tres Cruces und versuchen den Tres Cruces Sud zu besteigen. Nach dem leider gescheiterten Besteigungsversuch endet unser Bergsteigen in der Atacama.